Aida Ramic´aus Rurberg neu im Kreisvorstand

    Autor: Wilfried

    Beitrag vom: 03.03.2020

     

    Mit großer Mehrheit wählte die letzte Kreismitgliederversammlung Aida Ramic´aus Rurberg neu in den Kreisvorstand.

    Aida wurde 1987 in Sarajewo, der Hauptstadt Bosnien-Herzegowinas, geboren. In der ersten Hälfte der 90er Jahre erlangte Sarajewo weltweit traurige Berühmtheit, als die Stadt fast vier Jahre lang während des Bosnienkriegs belagert wurde. "Im Kreis Aachen, in der grünen Eifel, hatte ich das Privileg und Glück in Frieden aufwachsen zu dürfen", so Aida.

    Nach der Schule absolvierte sie zunächst eine Ausbildung zur staatlich geprüften Informationstechnikerin, bevor sie erfolgreich Sozialpädagogik und Erziehungswissenschaften studierte. "Die höchste Form der Sozialen Arbeit ist, sich politisch zu engagieren, um etwas zu verändern", ist ihr Credo. Und so trat sie folgerichtig 2014 in den Ortsverband Simmerath von Bündnis 90/Die Grünen ein: "Ich finde es besonders wichtig Menschen, egal welchen Alters, mitzunehmen und aufzuzeigen, dass jeder Teil in dieser Gesellschaft eine Stimme hat, die wichtig ist. Nur durch diese aktive Teilhabe an politischen Prozessen können wir zusammen etwas verändern und Zukunft gestalten!"

    Die Schwerpunkte ihrer politischen Arbeit liegen in den Themen Vereinbarkeit von Umwelt- und Klimaschutz mit Sozioökonomie,  Förderung von Pflanzen- und Insekten Diversität, dem Ausbau von Netzwerken zur Förderung und Aktivierung von Frauen in der Politik und Mobilitäts- und Arbeitsformen der Zukunft.


    Zurück zu Aktuelles